Gehören zu den „Toten in Christus" auch die alttestamentlichen Heiligen?

Bibelstelle(n): 1. Thessalonicher 4,16

Es gibt keinen Grund, diesen Ausdruck auf die Gläubigen zu beschränken, die seit Pfingsten gestorben sind. Die alttestamentlichen Heiligen und andere, wie z. B. Johannes der Täufer, die vor der Ausgießung des Heiligen Geistes zu Pfingsten (Apg 2) gestorben sind, werden auferstehen, um mit Christus im tausendjährigen Reich Seine Herrlichkeit zu teilen.

Ich nehme an, dass man in diesen Heiligen diejenigen sehen kann, die zum Hochzeitsmahl des Lammes geladen sind (Off 19,9) sowie auch die Freunde des Bräutigams (Joh 3,29). Die Braut und die Geladenen müssen unterschieden werden. Bei der „Stimme" des Sohnes werden alle auferstehen, „welche des Christus sind bei seiner Ankunft" (1. Kor 15,24). Wer würde wagen zu sagen, dass die alttestamentlichen Heiligen nicht des Christus sind? - dass sie ihm nicht gehören? Der Vers „Die, welche des Christus sind, bei seiner Ankunft", gibt uns die richtige Antwort. Alle Heiligen, die von Adam an bis zum Kommen des Herrn (1. Thes 4,16) gestorben sind, werden miteinander auferstehen; zusammen mit den Lebenden, die verwandelt werden, werden sie Teilhaber der himmlischen Herrlichkeit Christi sein.


Online seit dem 01.01.2011.


Ihre Nachricht