Haben die Kapitel Daniel 3 bis 6 eine prophetische Reihenfolge?

Bibelstelle(n): Daniel 3-6

Ich zweifle nicht daran. In Kapitel 2 haben wir in großen Linien eine Übersicht der Zeiten der Nationen. Kapitel 7-12 geben uns dann die Einzelheiten über die politische Geschichte und Gestaltung der vier in Kapitel 2 genannten Weltreiche. Aber erst die Kapitel 3-6 geben uns die moralische Geschichte dieser Reiche.

In Kapitel 3 haben wir die erste große Abweichung: Den Götzendienst. Anstatt Gott zu dienen, wenden sie sich zu den Götzen. Der nächste Schritt ist, da sie die Ohnmacht der Götzen kennen, (sie haben sie selbst gemacht, wahrscheinlich aus politischen Gründen, um durch ein gemeinsames Band die verschiedenen Völker zu vereinen) sich selber alle Errungenschaften zuzuschreiben: der Übermensch von Nietzsche (vgl. Dan 11,36). Dadurch sind sie Tieren gleich geworden (ein Tier sieht nach unten, ein Mensch nach oben. Ein Tier hat keinen Geist, mit dem es mit Gott in Verbindung kommen kann). Der dritte Schritt ist offene Verachtung und Lästerung Gottes (Belsazar) und der letzte Schrift ist, dass man sich selbst zu Gott macht (Kapitel 6).

Ich zweifle nicht, dass diese Charakterzüge auch das wiederhergestellte römische Reich kennzeichnen werden. Sehen wir sie nicht in Offenbarung 13? Vergleiche Vers 4a mit Daniel 3; Vers 4b mit Daniel 4; Vers 5 und 6 mit Daniel 5; und Verse 8-17 mit Daniel 6.


Online seit dem 21.03.2007.


Ihre Nachricht