Bezieht sich Jesaja 18,3-6 auf die heutige Zeit?

Ist es möglich, dass sich die Stelle in Jesaja 18,3-6 auf die heutige Zeit bezieht? Könnte es vielleicht der Anfang der Drangsale in Matthäus 24,21.22 sein? Oder geschieht dies erst dann, wenn wir, die aus den Nationen, im Himmel sind?

Bibelstelle(n): Jesaja 18,3-6; Matthäus 24,21.22

Die Drangsale in Matthäus 24,21.22 werden erst nach der Entrückung anfangen, wenn der Antichrist sich in den Tempel setzen wird, sich selbst darstellend, dass er Gott sei (Mt 24,15; Dan 12,11; 2. Thes 2,3.4). Das kann also jetzt noch nicht sein. Ich zweifle nicht, dass Jesaja 18,3.4 jetzt schon ist. Aber die Verse 5 und 6 werden erst am Ende der letzten halben Jahrwoche erfüllt werden – also wahrscheinlich in den letzten Monaten, bevor der Herr kommt, um das tausendjährige Reich zu errichten.

Die ersten Verse von Jesaja 18 und ebenso Hesekiel 37,1-8 sagen klar, dass das Volk (die zwei Stämme) durch die Macht Gottes in Unglauben nach dem Land zurückgehen würden. Ich zweifle nicht, dass dies jedenfalls teilweise in den letzten 20 Jahren erfüllt ist. Aber wenn es auch durch die Macht Gottes ist und alles durch Gott geordnet wird, öffentlich erkennt Gott sie nicht als Sein Volk an, denn sie sind nicht bekehrt und haben kein Leben. Dieses Leben werden sie erst später durch ein Werk Gottes empfangen (Hes 37,9), und es ist klar, dass dies nach der Entrückung der Versammlung sein wird; denn jeder Jude, der sich jetzt bekehrt, ist kein Jude mehr. So können wir wohl sagen, dass der Sieg der Juden im vorigen Jahr in Jesaja 18,3.4 eingeschlossen ist, aber Vers 5 ist noch Zukunft.1


Online seit dem 11.03.2007.

Fußnoten

  • 1 Es ist zu beachten, dass die Fragenbeantwortungen zwischen 1968-73 zusammengestellt wurden. (Anm. der Redaktion.)

Ihre Nachricht