Wird eine falsche Zuchthandlung im Himmel anerkannt?

Wird eine Zuchthandlung, auch wenn sie falsch ist, im Himmel anerkannt? Wenn nein, ist dann die Versammlung gehalten, den Beschluss zurückzunehmen?

Wenn die Versammlung den Beschluss in betendem Aufblicken zu dem Herrn gefasst hat, der dann in ihrer Mitte war, wird dieser Beschluss durch den Himmel anerkannt, auch wenn die Versammlung sich irren sollte. Aber dann wird der Herr immer im Lauf der Zeit versuchen, Licht zu geben, so dass die Versammlung ihren Fehler einsieht. Dazu kann der Herr andere Versammlungen gebrauchen oder einzelne Brüder oder auch, wenn das nicht hilft, Zucht. Und natürlich wird die Versammlung dann den Beschluss zurücknehmen und sich demütigen über ihren Zustand, der Ursache war, dass sie den Willen des Herrn nicht erkannte.

Wenn es ganz klar ist, dass ein Beschluss schriftwidrig ist und die Versammlung sich nach allen Bemühungen weigert, diesen Beschluss zurückzunehmen, dann wird der Augenblick kommen, dass man sagen muss: Dieser Beschluss wird durch den Himmel nicht mehr anerkannt. Aber das bedeutet, dass man diese Versammlung nicht mehr anerkennt als eine Versammlung Gottes. Aber dafür muss man doch wohl ganz sicher sein, dass der Herr diese Versammlung verlassen hat.


Online seit dem 04.02.2007.


Ihre Nachricht