Wie ist der Ausdruck "gerechtfertigt im Geist" zu verstehen?

Wie ist der Ausdruck in 1. Timotheus 3,16 "gerechtfertigt im Geist" zu verstehen oder zu erklären, da nach Römer 4,25 die Rechtfertigung durch die Auferweckung des Herrn durch Gott geschehen ist ?

Bibelstelle(n): 1. Timotheus 3,16

"Gerechtfertigt im Geist" will sagen, dass der Geist Gottes alle Handlungen des Herrn Jesus, Sein Tun, Seine Werke usw. als Er hienieden war, gutgeheißen oder gerechtfertigt hat. Es handelt sich an dieser Stelle nicht um unsere, sondern um des Herrn Rechtfertigung. "Diesen hat der Vater, Gott, versiegelt" (Joh 6,27). "Im Geist rechtfertigen" auch alle Jünger und Nachfolger den Herrn, indem sie Ihm in ihrem Zeugnis und Bekenntnis vor der Welt Recht geben und Sein Werk als ihre Rettung gutheißen - mag sich die Welt auch immer gegnerisch und spöttelnd dagegen erklären. "Die Weisheit ist gerechtfertigt worden von ihren Kindern" (Mt 11,19).

Von den Kindern Gottes kann man nie sagen, dass sie im Geist gerechtfertigt sind, sondern wie aus Römer 4,25 hervorgeht, ruht unsere Rechtfertigung auf dem, was der Sohn Gottes für uns am Kreuz von Golgatha getan hat. Seine Auferweckung ist der Beweis für unsere Rechtfertigung.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht