Was haben wir unter den "vielen Wohnungen" in Johannes 14,2 zu verstehen?

Bibelstelle(n): Johannes 14,2

Doch unzweifelhaft das himmlische Jerusalem, das in Offenbarung 21 beschrieben ist, diese herrliche himmlische Stadt, mit goldenen, glashellen Straßen, die in göttlicher Herrlichkeit erstrahlt und in der alle Erlösten des Herrn Raum und Ruhe finden werden. Die Beschreibung erfolgt allerdings in symbolischer Sprache, die Angaben lassen große Herrlichkeit ahnen. Es ist ohne Frage eine Anlehnung an den materiellen Tempel (vgl 1. Kön 6,5). Dort waren nur wenige Wohnungen und nur die Priester hatten Zutritt. Im himmlischen Tempel aber ist Raum in Fülle und Wohnung für alle. Welche Gnade! Christus hat uns dort eine Stätte bereitet. Bis dahin konnte der Himmel unmöglich ein Wohnort für Menschen sein, darum weist kein Wort im Alten Testament darauf hin. Erst durch das Werk am Kreuz und die Rückkehr des Sohnes Gottes zum Vater, jetzt als verherrlichter Mensch, ist der Himmel uns zur Wohnung geworden. Bei Seiner Wiederkunft werden wir Ihm gleichgestaltet sein und für die himmlischen Wohnungen durch die Verwandlung unseres Leibes passend gemacht werden (1. Joh 3,2).


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht