Omri – Bibel-Lexikon

1. Heeroberster unter Ela, dem König Israels. Als der König Ela geschlagen wurde, machten die Soldaten Omri zum König. Zuerst hatte Omri Simri zu schlagen, danach musste er noch Tibni überwinden, bevor er allein regieren konnte. Insgesamt regierte er von 885 bis 874 v. Chr., danach wurde sein Sohn Ahab König. Von Omri wird berichtet: „Er machte es schlimmer als alle, die vor ihm gewesen waren" (1. Kön 16,16-30). In Micha 6,16 wird über das Volk gesagt: „Man beachtet eifrig die Satzungen Omris und alles Tun des Hauses Ahabs". Dies wurde in Erinnerung bewahrt für das zukünftige Gericht. Omri wird auf dem so genannten „Schwarzen Obelisk" vom Salmaneser II. und auf dem „Moabitischen Stein" erwähnt. Siehe auch Moab.

2. Sohn Bekers, des Sohnes Benjamins (1. Chr 7,8).

3. Sohn Imris, eines Nachkommen Judas (1. Chr 9,4).

4. Sohn Michaels und ein Fürst Issaschars (1. Chr 27,18).


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht