www.bibelkommentare.de
www.bibelkommentare.de

Christus – Bibel-Lexikon
Der Christus

Bedeutung des Namens
Christus = der Gesalbte; hebräisch: Messias

ο χριστσς. Ein offizieller Titel des Herrn Jesus, der als Name gebräuchlich wurde. In Johannes 1,41 und Johannes 4,25 wird dieser Titel mit dem Messias des A.T. verbunden. Die Juden und die Samariter erwarteten den Messias „welcher Christus genannt wird". Wir finden den Titel „Messias" in Daniel 9,25 und Daniel 9,26 in der Prophezeiung der siebzig Jahrwochen. Das hebräische Wort dafür ist mashiach und bedeutet „Gesalbter". Dieser Begriff wird in Psalm 2,2 für den Herrn Jesus verwendet: die Fürsten ratschlagen miteinander gegen den HERRN und gegen seinen „Gesalbten". Dasselbe Wort wird mit Bezug auf Psalm 2,2 für den Hohenpriester und den König als Gesalbten Gottes benutzt, aber der Herr Jesus ist ausdrücklich „der Gesalbte". Dies ist bedeutungsvoll bezüglich des Wortes „der Christus”, wie es in vielen Stellen des N.T. zu lesen ist. In den Evangelien ist es nahezu immer „der Christus", und oft in den Briefen - außer wo es „Jesus Christus" oder „Christus Jesus" heißt - was mehr den Charakter eines Namens hat. Es bezieht sich auf den Herrn als Mensch, als mit dem Heiligen Geist gesalbt.

In Daniel lesen wir, dass der Messias, der Fürst, weggetan werden und nichts haben wird. Dies fand seine Erfüllung, als er verworfen wurde, anstatt von den Juden als Messias mit Begeisterung angenommen zu werden. Als er weggetan wurde hatte er nichts von Seinen messianischen Ehren, obwohl er doch in Seinem Tod die Grundlage zu Seiner zukünftigen Herrlichkeit auf der Erde gelegt hatte und ebenso die ewige Erlösung für die Geretteten.

Wir lesen in 1. Korinther 12,12 dass, so wie der Leib einer ist und viele Glieder hat, „so auch der Christus": das Haupt und die Glieder sind in der Kraft und durch die Salbung der Geistes zu einem Leib geformt.

Als Messias auf der Erde verworfen, wurde er (nach Apg 2,36), als Auferstandener aus dem Tod sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht. Daraus ist zu ersehen, dass sich Gottes Ratschlüsse in Bezug auf Ihn als Menschen beziehen. Von den Heiligen wird gesagt, dass sie in Christus vor Grundlegung der Welt auserwählt worden sind. Alle Dinge, im Himmel und auf der Erde, sind zusammengebracht in dem Christus (Eph 1,10). Als Christus ist Er das Haupt des Leibes, der Versammlung (Eph 4,15). Jedoch kann dieser Gegenstand in einem Artikel nur kurz berührt werden.


Kategorien:

Namen/Beschreibungen Gottes


Chronika, Die Bücher der »« Christen