Niniviten – Bibel-Lexikon

Die Niniviten oder Assyrer sind in der Schrift bekannt. Man hat ihre Namen auch auf Denkmälern wiedergefunden. Es wird angenommen, dass sie dem semitischen Geschlecht angehörten. Die vorherigen Bewohner des Gebietes wurden vertrieben oder ausgerottet. So waren sie in der Abstammung und in der Sprache mit den Hebräern verwandt. Sie unterschieden sich von den Babyloniern, die eine gemischte Rasse waren: teilweise akkadisch und teilweise semitisch.

Die Akkadier erfanden die Keilschrift, welche von den Assyrern übernommen wurde. Es wurden Tafeln gefunden, auf denen akkadische Wörter durch assyrische Wörter erklärt werden. Ein gelehrter Assyrer studierte Akkadisch als eine tote Sprache, genauso wie heute Latein von gebildeten Leuten studiert wird. Die Assyrer waren jedoch ein kriegerisches Volk und widmeten sich der Literatur und friedlichen Beschäftigungen nur in geringem Maße. Dennoch wurden verschiedene Lehrbücher entdeckt, welche zeigen, dass die Literatur nicht vollständig vernachlässigt wurde.

Die Berichte geben Zeugnis von der großen Wildheit der Assyrer. Sie waren noch unmenschlicher in ihrem Verhalten als die Babylonier. Sie spießten einige von ihren Opfern auf, verbrannten andere. Sie zogen dem König von Hamath bei lebendigem Leib die Haut ab. In Nahum 2,13 findet sich eine Anspielung auf ihre Grausamkeit: „Der Löwe raubte für den Bedarf seiner Jungen und erwürgte für seine Löwinnen, und er füllte seine Höhlen mit Raub und seine Wohnungen mit Geraubtem."

Der größere Teil des religiösen Systems von Babylon wurde von Assyrien übernommen, obwohl die Assyrer sich nur in geringerem Maß religiösen Bräuchen widmeten. Sie besaßen jedoch ihre Rituale und ihre Gebete. Eines dieser Gebete ist bemerkenswert:

„Lass den Wind die Übertretung, die ich begangen habe, davontragen,

Zerstöre meine mannigfaltige Bosheit wie ein Gewand.

O mein Gott, sieben mal sieben sind meine Übertretungen,

Meine Übertretungen sind stets vor mir."

Aber es werden Entschuldigungen vorgebracht, dass die Sünden in Unwissenheit begangen wurden:

„Die Übertretung, die ich beging, kannte ich nicht,

Die Sünde, die ich tat, kannte ich nicht."

Das Ganze (etwa 60 Zeilen) musste zehnmal wiederholt werden. Am Ende wird hinzugefügt: „Um der tränenreichen, demütigen Bitte des Herzens willen lasse den herrlichen Namen jedes Gottes 65 mal angerufen sein, und das Herz soll Frieden besitzen" - Assyrien: seine Prinzen, seine Priester und sein Volk.

Die Assyrer hatten ihren Tempel mit seinem inneren und seinem äußeren Hof. Zu dem Schrein hatte nur der Priester Zugang. Ein „Meer" von Wasser war an seinem Eingang. Geflügelte Stiere, die „Cherubs" genannt wurden, beschützten den Ort. Die Assyrer hatten ihren „Sabbath" und ihre Opfer. Als Opfertier wurde hauptsächlich der Ochse eingesetzt. Von diesem Tier wurde ein Teil auf dem Altar verbrannt, ein anderes Teil wurde von dem Opfernden gegessen oder dem Priester gegeben. Dies scheint eine Nachahmung der Stiftshütte mit dem dazugehörigen Priesterdienst darzustellen.


Kategorien

Heiden

Ihre Nachricht