Salbe – Bibel-Lexikon

Das hebräische Wort für „Salbe" ist im Allgemeinen shemen. Es gibt zwei Ausnahmen:

1. In 2. Mose 30,25 ist das hebräischen Wort mishchah bzw. roqach. Diese können mit „Öl einer heiligen Salbung, ein Wohlgeruch" übersetzt werden.

2. In 1. Chronika 9,13 ist das hebräische Wort von roqach abgeleitet.

Das Wort shemen wird meistens mit „Öl" übersetzt. Es umfasst die Bedeutungen „Fettleibigkeit, Öl, Gewürzöl" und schließt auch „Salbe" mit ein. Bei freudigen Gelegenheiten wurde der Kopf mit einer Salbe gesalbt (Ps 133,2). An anderen Stellen wird es auch „Freudenöl" genannt (Ps 45,7, vgl. Spr 27,9; Pred 7,1; Pred 9,8; Amos 6,6). Als Weichmacher wurde es bei Wunden und Striemen verwendet (Jes 1,6). Im Neuen Testament kommt das Wort vom griechischen μυρον und bedeutet: „Öl vermischt mit wohlriechenden Gewürzen". Mit einem solchen Öl salbte Maria die Füße des Herrn. Der Geruch dieser Salbe füllte das ganze Haus (Joh 12,3.5). Die Salbe wurde auch von einer sündigen Frau benutzt (Lk 7,37-38). Diese Salbe war entsprechend den Inhaltsstoffen recht kostspielig.

Ihre Nachricht