Pech – Bibel-Lexikon

Eine Art Bitumen. Noah bedeckte die Arche von innen und außen mit Pech (1. Mo 6,14). Das Kästchen aus Schilfrohr, in welches das Kind Mose gelegt wurde, wurde auf dieselbe Weise wasserdicht gemacht (2. Mo 2,3). Im Zuge der Gerichte Gottes über die Erde werden die Bäche in Pech verwandelt werden, und das Land wird zu brennenden Pech werden (Jes 34,9). Die im Hebräischen in 1. Mose 6,14 gebrauchten Wörter unterscheiden sich von denen in den anderen Passagen. Noah musste die Arche mit Pech (kopher, auch übersetzt mit „Lösegeld") verpichen (kaphar, „bedecken", was oft mit „versöhnen" übersetzt wird), woraus deutlich wird, dass Noah und seine Angehörigen nur errettet werden konnten, wenn sie durch ein Lösegeld „bedeckt" würden, welches sie auf eine neue Erde einführen sollte.

Ihre Nachricht