Lukas – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Lukas = der Leuchtende

Mitarbeiter von Paulus, „der geliebte Arzt". Er wird nur dreimal mit Namen genannt (Kol 4,14; 2. Tim 4,11; Phlm 24). Er war der Schreiber des Evangeliums, das seinen Namen trägt, und ebenso der Apostelgeschichte. Die Einführung zu beiden Bibelbüchern ist an einen gewissen Theophilus gerichtet. Es wird in Verbindung mit Kolosser 4,11.14 angenommen, dass er ein Heidenchrist war, obwohl diese Verse dies nicht endgültig beweisen.

In Apostelgeschichte 16,10 benutzt Lukas das Wort „wir", wodurch er deutlich macht, dass er zu diesem Zeitpunkt zusammen mit dem Apostel Paulus in Troas war und ihn nach Philippi begleitete, wo Lukas offenbar blieb. In Apostelgeschichte 20,5 war Lukas wieder bei Paulus und ging mit ihm nach Jerusalem. Paulus war dann mehr als zwei Jahre ein Gefangener, und wir hören in dieser Zeit nichts von Lukas. Aber sobald Paulus im Begriff stand, nach Rom gebracht zu werden, war Lukas wieder bei ihm (Apg 27,1) und begleitete ihn nach Rom (Apg 28,16). Er war dort bei Paulus, als dieser die Briefe an die Kolosser und Philemon schrieb. Auch bei seiner zweiten Gefangenschaft war er bei ihm. Andere hatten den gealterten Apostel verlassen, Lukas allein blieb bei ihm. Er war Paulus' geliebter Mitarbeiter und hat sich selbst in seinen Schriften geschickt im Hintergrund gehalten, damit das Werk Gottes durch seine Diener - durch die Leitung des Heiligen Geistes - auf zuverlässige Weise niedergeschrieben und bekannt gemacht würde.


Kategorien

Mann NT

Ihre Nachricht