Spiegel – Bibel-Lexikon

In Jesaja 3,23 bezeichnet das Wort „Spiegel" (gillayon) kleine Metallstücke, die v. a. Frauen als Spiegel dienten. Die Septuaginta übersetzt es mit „durchsichtige Gewänder". In 2. Mose 38,8 wird deutlich gesagt, dass das Becken aus Kupfer gemacht wurde, aus den Spiegeln der Frauen, was zeigt, dass damals kupferne Spiegel benutzt wurden. Der Stamm des hebräischen Wortes marah ist raah, „sehen". In Hiob 37,18 hat das Wort den gleichen Stamm, wo das Himmelsgewölbe mit einem gegossenen Spiegel verglichen wird.

Im N.T. findet man das Wort εσοπτρον (Jak 1,23), aber das gleiche Wort bezieht sich auch auf ein trübes Fenster, durch, δία, welches wir unklar sehen können, wie ein halb-durchsichtiges Material (1. Kor 13,12 mit Anm.).

Ihre Nachricht