Ehemann – Bibel-Lexikon

Die Worte, die üblicherweise mit „Ehemann" übersetzt werden, sind ish und ανήρ; beide bedeuten „Mann". „Der Mann einer Frau" wird ihr Ehemann genannt. Es wird sehr wenig von der rechtsgültigen Form der Heirat gesagt, aber der Ehebund wird vom Anfang an und überall in der Menschheit als heilig erachtet. Eva gab ihrem Mann von der verbotenen Frucht (1. Mo 3,6.16). Maria war mit Joseph verlobt, aber er wird „ihr Mann" genannt (Mt 1,19). Der Mann ist das Haupt der Frau und als solcher steht er in der Verantwortung und besitzt die Autorität. Er wird ermahnt, die Frau zu lieben. Er ist schuldig, sie so zu lieben wie seinen eigenen Leib und sie zu pflegen, wie der Herr es mit seiner Versammlung tut (Eph 5,23-29; Kol 3,18.19).

Paulus schrieb an die Korinther: „Denn ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau dem Christus darzustellen" (2. Kor 11,2). In Off 21,1.2 wird das neue Jerusalem als vom Himmel kommend gesehen, bereitet wie eine für den Mann geschmückte Braut. Der Mann ist der Herr Jesus, die Braut ist die Versammlung, die Frau des Lammes.

Es wird in der Zukunft auch einen Bund zwischen dem Herrn und Israel geben. Nach der Beseitesetzung Israels sagte der Herr: „Sie ist nicht meine Frau, und ich bin nicht ihr Mann", aber an einem zukünftigen Tag wird sie sagen: „Ich will hingehen und zu meinem ersten Mann zurückkehren." Der Herr antwortet: „Da wirst du mich nennen: Mein Mann; und du wirst mich nicht mehr nennen: Mein Baal." „Und ich will mich dir verloben in Ewigkeit." (Hos 2,2-20). Es werden glückliche Verbindungen sein, wenn der Herr Jesus von Israel anerkannt und geliebt wird als sein Messias und König und die Kirche als die Braut Christi anerkannt und offenbart werden wird.


Verweise auf diesen Artikel

Mann


Kategorien

Beziehungen | Personen

Ihre Nachricht