Cherub – Bibel-Lexikon
Cherubim

Bedeutung des Namens
Cherub (Mehrzahl Cherubim) = Bedeutung des Namens ungewiß; vielleicht verwandt mit unserem Worte Greif: der Schrecken Einflößende

Die Cherubim sind Repräsentanten sowohl der Kraft Gottes in der Schöpfung als auch der Regierung Gottes. Sie wurden in den Garten Eden gesetzt, um den Baum des Lebens nach dem Sündenfall zu bewachen (1. Mo 3,24). Sie wurden in der Stiftshütte und im Tempel in Buntwirkerarbeit und in Schnitzwerk dargestellt, und zwei von ihnen überschatteten mit ihren Flügeln den Gnadenstuhl (2. Mo 25,18-22; 26,1.31; 37,7-9; 1. Kön 6,23-35; 8,6.7). In den Visionen von Hesekiel werden die Cherubim in Verbindung mit den Rädern gesehen, die die Herrlichkeit und den Verlauf der Regierung Gottes im Urteil über Israel repräsentieren. Sie werden in Hesekiel 1 „lebendige Wesen" genannt, mit den Angesichtern eines Menschen (Intelligenz), eines Löwen (Stärke), eines Stieres (Ausdauer) und eines Adlers (Schnelligkeit); vergleiche auch Hesekiel 10, wo sie „Cherubim" genannt werden, und auch Offenbarung 4,6-9.

Die geflügelten Stiere, die an die Eingänge von assyrischen Palästen gesetzt wurden, sind möglicherweise Überlieferungen über das Aussehen der Cherubim. In der akkadischen Sprache heißen sie „kirubu", und man „glaubt", dass sie die Orte vor dem Eintreten von bösen Geistern schützen.


Kategorien

Judentum | Tiere

Ihre Nachricht