Fett – Bibel-Lexikon

Dieser Teil des Opfers wurde auf dem Altar verbrannt. „Und der Priester soll es auf dem Altar räuchern: Es ist eine Speise des Feueropfers zum lieblichen Geruch; alles Fett gehört dem HERRN. Eine ewige Satzung bei euren Geschlechtern in allen euren Wohnsitzen: Alles Fett und alles Blut sollt ihr nicht essen (3. Mo 3,16-17). Offenbar geht es um das Fett „vom Rindvieh und von Schaf und von Ziege", den Opfertieren, und von den Tieren, die von selbst gestorben waren oder von wilden Tieren zerrissen worden waren (3. Mo 7,23-24). In Nehemia 8,10 wurde dazu aufgerufen, Fettes zu essen - ohne jede Einschränkung. Aber das hebräische Wort ist hier ein anderes und bezeichnet eher leckere Speisen. In Jesaja 25,6 taucht ein anderes hebräisches Wort auf, welches mit „Fettspeisen" wiedergegeben wird. Das „Fett" ist das beste Teil eines Tieres und steht für die innere Energie und den Willen (vgl. 4. Mo 18,29 mit Anmerkung). Es spricht von der inneren Energie des Herrn Jesus, als er sich selbst Gott als Opfergabe hingegeben hat.


Kategorien

Spezialbegriffe

Ihre Nachricht