Esra – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Esra = Hilfe, Helfer

1. Sohn Serajas und Nachkomme Aarons. Priester und Schriftgelehrter. Er hatte „sein Herz darauf gerichtet das Gesetz des Herrn zu erforschen und zu tun und in Israel Satzung und Recht zu lehren."(Esra 7,10). Er war unter den Weggeführten in Babylon und ihm wurde auf seine Bitte hin gewährt, nach Palästina zurückzuziehen. Reiche Geschenke an Silber und Gold wurden ihm für den Dienst am Hause Gottes mitgegeben. Er erwies seinen Glauben darin, dass er auf eine Eskorte für ihn und seine Gefährten als Begleitung verzichtete. Er rechnete auf die „gute Hand Gottes", die über ihm war. Seine Gottesfurcht erwies sich außerdem darin, dass er sich tief beugte und Gott um Hilfe anrief, als er von der Verbindung der Priester mit heidnischen Frauen erfuhr (Esra 7 - 10). Nach diesem hören wir zwölf Jahre lang nichts mehr von ihm. Dann allerdings finden wir ihn auf einem Gerüst von Holz stehen (Neh 8,1-18). Er las dem Volk aus dem Gesetz vor. Dabei gaben die Leviten den Sinn des Wortes an. Dies verursachte zunächst große Trauer, doch anschließend auch Ermutigung und sogar große Freude, wie sie seit den Tagen Josuas des Sohnes Nuns nicht gekannt worden war. Bis auf die Erwähnungen in Nehemia 12,26.36 wird nicht mehr von Esra in der Heiligen Schrift berichtet. Josephus teilt uns mit, er sei in fortgeschrittenem Alter in Jerusalem gestorben. Ein früherer Geschichtsschreiber berichtet uns allerdings von einem Grab nahe der Zweigstelle des Euphrat und des Tigris, das das Grab Esras sein könnte. Siehe auch: Das Buch Esra.

2. Nachkomme Judas und Kalebs (1. Chr 4,17)


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht