Judäa – Bibel-Lexikon

Im N.T.1 wird damit ein Gebiet bezeichnet welches alles südlich von 32° 5' N mit den Ebenen an der westlichen Grenze des Landes bis zum Karmel umfasst wie es im allgemeinen auf den Karten zum N. T. dargestellt ist. Diese Aufteilung des Landes erfolgte durch die Römer, mit Samaria im Zentrum und Galiläa im Norden. In Lukas 3,1 stellt Judäa obengenanntes Gebiet und Samaria dar; aber in anderen Schriftstellen wird sich auf ein kleineres Gebiet als oben besagtes bezogen. Apostelgeschichte 12,19 spricht davon, dass Herodes von Judäa nach Cäsaräa ging obwohl Cäsaräa ein Teil des römischen Judäas war. Paulus spricht in Galater 1,22 und 1. Thessalonicher 2,14 von den „Versammlungen in Judäa", was ganz Palästina zu umfassen scheint. Der Zusammenhang zeigt meistens, welcher Umfang des Bezirkes gemeint ist (vgl. Lk 23,5 und Joh 7,1).

Fußnoten

  • 1 Anm. d. Red: Im englischen Lexikon wird für das A.T. auf Esra 5,8 und Daniel 5,13 verwiesen. Die überarbeitete Elberfelder Übersetzung verwendet dort wie viele deutsche Übersetzungen weiterhin den Ausdruck Juda.

Kategorien

Bezirke

Ihre Nachricht