Zeitalter – Bibel-Lexikon

Griech. αιων. Eine Zeitepoche, die sich durch gewisse Kennzeichen von anderen Zeitabschnitten unterscheidet, wie z.B. das patriarchalische Zeitalter oder das apostolische Zeitalter. Obwohl diese Begriffe in der Schrift nicht direkt vorkommen, sind viele Anmerkungen auf verschiedene Zeitalter vorhanden. So sprechen wir zum Beispiel von dem vorsintflutlichen Zeitalter, während die Schrift von dieser Zeit als der „alten Zeit" spricht (2. Pet 2,5). Das patriarchalische Zeitalter umfasst die Zeit vom Ruf Abrahams bis zur Befreiung aus Ägypten und der Gesetzesgebung. In der Zeit zwischen Adam bis Mose konnte die Sünde der Menschen nicht als Übertretung zugerechnet werden, weil es kein klares Gesetz, wie es Adam oder Mose gegeben wurde, gab (Rö 5,13-14). Die Zeit von Mose bis Christus bildete ein neues Zeitalter: „Denn das Gesetz wurde durch Moses gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden" (Joh 1,17). „Das Gesetz und die Propheten waren bis auf Johannes; von da an wird das Evangelium des Reiches verkündigt, und jeder dringt mit Gewalt hinein" (Lk 16,16). Die Zeit als Christus auf der Erde war, ist in dem ersten Brief des Johannes wiederholt „der Anfang" genannt; der Anfang der Christenheit wird also nicht als ein Zeitalter bezeichnet. Daneben können wir auch noch das Zeitalter der Kirche unterscheiden (von Pfingsten bis zur Entrückung der Heiligen), obwohl es eigentlich von den anderen anerkannten Zeiten und Zeitabschnitten getrennt ist. Unser Herr sprach nicht nur von den Zeiten, in denen er selbst auf der Erde war, sondern nimmt bei einigen Ereignissen Bezug auf die „Vollendung des Zeitalters" (z.B. Mt 13,39.40.49). Die Jünger fragten, was das Zeichen der Vollendung sein würden (Mt 24,3). Unser Herr sprach auch von dem „kommenden" oder „zukünftigen" Zeitalter, wenn die Seinen ewiges Leben empfangen werden (Lk 18,30 ; vgl. Mt 12,32; Eph 1,21; 2,7).

In Psalm 145,13 heißt es: „[Gottes] Reich ist ein Reich aller Zeitalter". Ewigkeit, in Bezug zur Ehre Gottes und dem Segen der Erretteten und der Strafe der Gottlosen, wird immer wieder ’’Zeitalter der Zeitalter" genannt. Oftmals wird es übersetzt mit „für immer und ewig". Dort wird alles vollkommen sein.

An manchen Stellen wird das griechische Wort αιων auch mit „Welt" übersetzt.

Siehe auch Haushaltung.


Verweise auf diesen Artikel

Äon

Ihre Nachricht