Jojakim – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Jojakim (im Hebräischen auch Jehojakim) = Jehova wird aufrichten oder erwecken, oder Jehova setzt ein (den König)

1. Diesen Namen gab der Pharao Neko Eljakim, dem Sohn Josias, des Königs von Juda, welchen er anstelle seines Bruders Joahas zum König machte. Jojakim regierte von 609 bis 598 v. Chr. (2. Kön 23,34-36). Zunächst war er Ägypten tributpflichtig; als dieses aber um 606 v. Chr. bei Karchemis durch Assyrien besiegt wurde, wurde er Babylon tributpflichtig. Als Nebukadnezar nach Jerusalem zog, band er Jojakim „mit ehernen Fesseln", um ihn nach Babylon wegzuführen. Offenbar änderte er dann aber seinen Plan, und ließ ihn als Vasall in Jerusalem zurück. Falls er ihn tatsächlich nach Babylon wegführte, erlaubte er ihm zurückzukehren (2. Chr 36,5-8; Dan 1,2). Als Jojakim sich nach drei Jahren gegen Nebukadnezar auflehnte, sandte Gott Scharen der Chaldäer, Syrer, Moabiter und Ammoniter, um Juda wegen seiner Bosheit zu vernichten (2. Kön 24,1-5).

Obwohl Jojakim mehrfach gewarnt wurde, ärgerte er sich über diese Ermahnungen und tötete sogar den Propheten Urija. Im vierten Jahr seiner Regierung schrieb Jeremia die Prophezeiungen gegen Juda und Israel in ein Buch, aus welchem dann im Haus des HERRN vorgelesen wurde. Als Jojakim davon hörte, sandte er hin, um dieses Buch zu holen und es sich vorlesen zu lassen. Danach schnitt er es in Stücke und verbrannte es. Außerdem befahl er, Jeremia und Baruch, die Verfasser dieses Buches, gefangen zu nehmen. „Aber der HERR hatte sie verborgen" (Jer 10,26). Gott kündigte an, dass er Jojakim bestrafen wolle, und sprach: „Mit dem Begräbnis eines Esels wird er begraben werden; man wird ihn fortschleifen und wegwerfen weit weg von den Toren Jerusalems." (Jer 22,19) Über sein Ende wird nichts berichtet (Jer 22,18.24; 26,21-23; 36,8-32).

2. Sohn Jeschuas, des Priesters (Neh 12,10.12.26).


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht