Priester – Bibel-Lexikon

Es ist erstaunlich, dass der erste Priester, der in der Schrift erwähnt wird, Melchisedek ist. Es wird gesagt, er sei der „König und Priester des Gottes des Höchsten". Es wird nichts von seinen Opfergaben gesagt, aber er brachte Brot und Wein heraus und segnete Abraham (1. Mo 14,18.19). Er ist ein Vorbild von Christus, der als „Priester nach der Ordnung Melchisedeks" eingesetzt worden ist, und der in der Zukunft kommen wird, um sein Volk zu segnen.

Vor der Einsetzung des levitischen Priestertums wurde Israel aus Ägypten errettet. Das Priestertum war nicht dazu da, um ihnen eine Erlösung zu geben, sondern um ihre Stellung vor Gott, die sie aufgrund ihrer Erlösung einnahmen, aufrechtzuerhalten. Zuerst wird gesagt, dass sie alle Priester sein sollten (2. Mo 19,6), aber es wurde später ein Gesetz gegeben, indem der Dienst des Priestertums ganz eindeutig auf das Haus Aarons eingeschränkt wurde. Die Namen der zwölf Stämme waren auf die Brustplatte und auf die Schulterstücke des Priesters eingraviert. Wann immer Aaron in die Gegenwart Gottes hineinging, wurde das Volk somit vor Gott vertreten. Christus ist der große Hohepriester zur Rechten Gottes, nicht für die Welt, sondern für seine Heiligen: „Wir haben einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln" (Heb 8,1). Dort vertritt er seine Heiligen. Mit der Tugend seiner Gegenwart dort in den Himmeln und mit seiner Erfahrung hier auf der Erde, kann er ihre Erprobungen mitfühlen und sie durch Versuchungen hindurchtragen.

Der Herr war und konnte nicht Priester auf der Erde sein, da er nicht nach der Ordnung Aarons war (Heb 7,14; 8,4). Aber auf dem Kreuz opferte er sich selbst für Gott, als das Gegenstück zu Aaron am Versöhnungstag. Er war wirklich die Gabe, der Priester und das Opfer in einer Person, und, vollendet, ist er nun der große Hohepriester für die Christen (Heb 4,14-16). Siehe Aaronitisches Priestertum.

Christen sind durch Berufung Priester, als Auferstandene mit Christus und haben Zugang zu Gott: „zu einer heiligen Priesterschaft, um darzubringen geistliche Schlachtopfer, Gott wohlangenehm durch Jesus Christus" (1. Pet 2,5.9; Heb 10,19; Off 1,6).


Verweise auf diesen Artikel

Priestertum

Ihre Nachricht