Unterschied zwischen 'Entschlafene' und 'Tote in Christus'?

Warum werden in 1. Korinther 15 und 1. Thessalonicher 4 die heimgegangenen Kinder Gottes mal "Entschlafene" (1. Kor 15,20.51; 1. Thes 4,13.14.15), mal "Tote in Christus" (1. Kor 15,21.29.52; 1. Thes 4,16) genannt?

Bibelstelle(n): 1. Korinther 15; 1. Thessalonicher 4

Der erste Ausdruck "Entschlafene" kennzeichnet den Unterschied der Bedeutung des leiblichen Todes für die Gläubigen und für die übrigen unbekehrt Hinübergegangenen. Für uns Gläubige ist der Tod lediglich ein Ablegen unserer irdischen, hinfälligen Hütte, welche allein dem Tod verfällt, während die Seele und der Geist ins Paradies, ins Schauen des Herrn versetzt werden. Für uns ist der leibliche Tod somit nur der Portier, der uns zur vollen, realen Verwirklichung des ewigen Lebens beim Herrn führt, wo kein Aufhören des Lebens, wie es eben im Wort "Tod" enthalten ist, mehr sein wird.

Der Ausdruck "Tote in Christus" steht in Verbindung mit der Auferstehung und bezieht sich nur auf den Leib der Gläubigen, nicht wie "Entschlafene" auf die ganze Person. Die Auferstehung betrifft ja nur den Leib, welcher ja wirklich tot ist, nicht nur "entschlafen". Denn er muss ja, als von der Sünde verdorben, verwesen, und was aufersteht, ist nicht der alte Leib, sondern ein durch das Machtwort des Lebens des Herrn neu ins Leben gerufener unverweslicher Leib. Er wird allerdings in derselben äußeren Persönlichkeit, aber in neuer herrlicher Gestalt und neuer ewiger, höherer Wesenheit wieder erstehen.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht