Was ist mit dem "Ende" und dem "Tag unseres Herrn Jesus Christus" gemeint?

"Der euch auch befestigen wird bis ans Ende, dass ihr untadelig seid an dem Tag unseres Herrn Jesus Christus" (1. Kor 1,8). Ist unter dem "Ende" das Kommen des Herrn für die Brautgemeinde gemeint? Was muss ich unter dem "Tage unseres Herrn Jesus Christus" verstehen?

Bibelstelle(n): 1. Korinther 1,8

Wir können allerdings unter dem Ausdruck "bis ans Ende" an die Wiederkunft des Herrn denken, aber er will vor allem das eine betonen, dass der Herr unsere Herzen hier befestigen will, bis wir es nicht mehr benötigen. Das kann beim Ableben des einzelnen Gläubigen sein, oder beim Kommen des Herrn für die gesamte Ekklesia (Kirche, Gemeinde).

Auf dem so schmalen Pfade
Gelingt uns ja kein Schritt,
Es gehe Seine Gnade
Denn bis zum Ende mit.

Was den "Tag" betrifft, so ist zu bemerken, dass unsere Verantwortlichkeit stets mit dem "Tag des Christus" in Verbindung steht, während unsere Vorrechte es mit Seiner Ankunft zu tun haben. An Seinem Tag wird dem Herrn werden, was Ihm gebührt, so wie der Mensch unter der Zulassung Gottes heute den seinen hat. Der von den Menschen Verworfene wird dann zu seinem Rechte kommen und Er wünscht, dass wir, die wir nicht der Welt angehören, an Seinem "Tag" für untadelig - Ihm entsprechend - befunden werden.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht