Schreibt nur Paulus von der Entrückung der Gläubigen?

Vielfach hört man, dass die Lehre von der Entrückung der wahren Kirche nur durch Paulus vertreten würde, in der Botschaft des Herrn selbst aber nicht enthalten sei, weshalb derselben nicht der Wert beizumessen sei, wie es geschieht. Was sagen Sie dazu?

Wer das Wort wirklich aufmerksam und unter der Leitung des Heiligen Geistes liest, wird finden, dass sich Paulus durchaus auf das Wort des Herrn stützt. In Johannes 14,3 lesen wir; "Wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit, wo ich bin, auch ihr seiet." Was will der Herr damit sagen? Redet Er vom Tode, wie viele behaupten? Das wäre eine sehr willkürliche Auslegung! Sagt Er nicht klar und deutlich, dass Er kommen werde, um uns zu sich zu nehmen. Wie kann man da vom Tode reden? Ist Seine hochgelobte Person ein Todesengel? Ist Er nicht viel mehr der Fürst des Lebens? Auch bildet die Entrückung den Schlusspunkt des Triumphes des Herrn über Tod und Satan, was bedeutet, dass es gar nicht anders sein kann, als dass Er selbst kommt, um uns heimzuholen. Außerdem müssen wir festhalten, dass Paulus nicht anders geredet hat als durch den Heiligen Geist. Wie können da in den Wahrheiten, die sie verkündigen, Unterschiede in deren Bewertung gemacht werden? Doch unmöglich! Ja, Satan ist mannigfach bemüht, uns in der lebendigen Erwartung der Wiederkunft des Herrn irre zu machen. Lasst uns wachen!


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht