Auf wen bezieht sich der Ausdruck "Israel Gottes" in Galater 6,16?

Meint der Ausdruck "Israel Gottes" in Galater 6,16 die Kirche als Leib des Christus oder bekehrte Juden? Geben Sie mir bitte eine Erklärung hierüber.

Bibelstelle(n): Galater 6,16

Der weitere Text zeigt, dass alle wahren Gläubigen, sowohl aus der Beschneidung, den Juden, als auch der Vorhaut, d.h. aus den Nationen (Heiden), gemeint sind. William Kelly schreibt hierüber folgendes: "So viele nach dieser Richtschnur wandeln werden – Friede über sie und Barmherzigkeit, und über den Israel Gottes." "So viele nach dieser Richtschnur wandeln": Hier blickt Paulus m. E. auf Gläubige aus den Nationen, wie ja auch die Galater solche waren. Diese "Richtschnur" ist die des neuen Lebens, Christus selber. Dann fügt er bei: "Friede über sie und Barmherzigkeit, und über den Israel Gottes". Dasjenige Israel, welches Gott allein anerkennt, besteht nur aus den wirklich gläubigen Juden.

"Israel Gottes" scheint mir hier nicht so sehr ein allgemeiner Ausdruck für jeden Heiligen zu sein, als vielmehr für Gläubige aus Israel, solche, welche zu Christus Jesus Zuflucht genommen haben. Es wird hier von zweierlei gesprochen. Der erste Satz betrifft mehr die Gläubigen aus den Nationen, und der "Israel Gottes" sind die jüdischen Heiligen, nicht einfach Israeliten dem Buchstaben nach. Nur diese sind wahre Israeliten, welche die Gnade willig gemacht hat, den vom Volk verworfenen Erlöser anzunehmen; sie sind das göttlich anerkannte Israel, das jetzt, solange die Haushaltung der Kirche andauert, dem Leib des Christus – Glieder wie die aus den Heiden – hinzugefügt ist.


Online seit dem 26.04.2007.


Ihre Nachricht