Hörten Paulus' Begleiter die Stimme oder nicht?

Warum steht in Apostelgeschichte 9,7, dass die Begleiter des Paulus die Stimme vom Himmel hörten, in Kapitel 22,9 aber nicht? Wie ist dies zu erklären?

Bibelstelle(n): Apostelgeschichte 9,7; 22,9

In Kapitel 9 heißt es, dass die Männer also wohl die Stimme (Anmerkung in der Fußnote der Elberfelder-Bibel: "O. den Schall") hörten, nicht aber die gesprochenen Worte verstanden. Somit stimmen beide Stellen tatsächlich überein, ebenso wie in Bezug auf die Wahrnehmung der Erscheinung des Lichts. Da heißt es in Kapitel 22, dass sie ein Licht sahen, in Kapitel 9 aber, dass sie niemand sahen. Sie sahen wohl die große Lichterscheinung, aber keine Person. Sowohl die Erscheinung des Herrn wie dessen Worte an Paulus waren ganz persönlich für ihn bestimmt und gingen die Begleiter weiter nichts an; es genügte für sie die allgemeine Wahrnehmung, um als Zeugen die Erscheinung bestätigen zu können. Wenn nun die Angaben in beiden Berichten in Bezug auf Hören und Sehen abweichen, so liegt der Grund im Zweck des Berichts. In Kapitel 9 ist der Schwerpunkt der, dass Saulus durch plötzliches Eingreifen des Herrn selbst aus seinem bisherig an Kurs geworfen wurde; im Bericht des Apostels vor den feindlichen Juden aber will dieser betonen, dass und wie er durch eine herrliche Erscheinung des Herrn selbst zum Apostel unter den Nationen berufen wurde.


Online seit dem 28.12.2006.


Ihre Nachricht