Was muss ich mir unter dem dritten Himmel vorstellen?

Bibelstelle(n): 2. Korinther 12,2

Das wird Ihnen niemand genau sagen können. Paulus war in den dritten Himmel entrückt, aber er sagt nicht, dass er etwas gesehen hätte, sondern nur, dass er "unaussprechliche Worte hörte, die ein Mensch nicht sagen darf" (2. Kor 12, 2-4). Immerhin haben wir unter dem dritten Himmel die Wohnung Gottes zu verstehen. Wir erkennen dies aus der Stiftshütte, die ein Abbild der himmlischen Dinge ist (Heb 9,23), wo wir den Vorhof finden, dann das Heiligtum und zum dritten das Allerheiligste, wo Gott zwischen den Cherubinen thronte. Darüber dürfen wir nachsinnen, aber im Diesseits werden wir das Jenseits nicht erfassen, noch verstehen können; nicht kann das Zeitliche das Ewige ergründen oder sich eine Vorstellung davon machen. Vor diesen Dingen können wir lediglich den Hut abnehmen, und den preisen, der im Allerheiligsten wohnt!


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht