Ist es im Blick auf Hesekiel 38 nicht von Bedeutung, dass heute Moskau und nicht mehr St. Petersburg Russlands Hauptstadt ist (Mesech = Moskau)?

Bibelstelle(n): Hesekiel 38;39

Bei der Deutung der Prophezeiungen auf die heutigen Ereignisse müssen wir uns aller Vorsicht und Zurückhaltung befleißigen, um nicht falsche Rückschlüsse zu ziehen, da wir die Erfüllung derselben keineswegs in allen Einzelheiten, sondern einstweilen nur in allgemeinen Grundzügen feststellen können. Gottes Wege wickeln sich eben nicht nach unserer kurzsichtigen Logik, sondern nach den höheren, uns im Einzelnen noch verborgenen Gedanken Gottes ab (vgl. Jes 55,8-10). Sie sind vielfach verschlungen und schwer begreifbar und können keineswegs durchgehend verfolgt werden, sondern nur in einzelnen Blickfeldern, um dann wieder in ihren Spuren stückweise unsichtbar zu bleiben, so wie sie Agur (Spr 30,16-17) in vier Bildern treffend darstellt,

Wegen Moskau haben Sie Recht. St. Petersburg ist erst seit Peter dem Großen aus Opportunitätsgründen, Hauptstadt geworden. Aber die angestammte Hauptstadt war von Anfang an Moskau, das übrigens immerzu das eigentliche Zentrum Russlands gewesen ist.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht