Haben wir unter "Gog" in Hesekiel 38 einen König oder ein Land zu verstehen?

Bibelstelle(n): Hesekiel 38

Sowohl Hesekiel 38 als 39 beginnt mit den Worten: "Gog vom Land Magog, den Fürsten von Rosch, Mesech und Tubal" usw. Diese Ausdrucksweise zeigt deutlich das Oberhaupt dieses riesigen Reiches an, einen Mann von ungeheurer Machtfülle, der aber zugleich die Verkörperung des Reiches selbst ist, analog dem "Tier" in Offenbarung 13 und 17, mit welchem Ausdruck sowohl das kommende römische Reich als auch dessen letzes Oberhaupt, der Kaiser, bezeichnet wird. Die in Hesekiel mit aufgeführten Volksnamen zeigen nun unmissverständlich an, dass unter diesem Reich kein anderes als Russland zu verstehen ist, das heute schon begehrliche Blicke auf die biblischen Länder wirft. Zwar ist der russische Diktator kein eigentlicher König, aber er hat "Macht wie Könige", ja sogar mehr als titulierte Könige. Und gerade er ist, mehr als irgend ein anderes Landesoberhaupt, die Verkörperung seines Reiches.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht