Unterschied zwischen dem 'Reich der Himmel' und dem 'Reich Gottes'?

1. Antwort:1

Ich möchte voraussetzen, dass die meisten Bibelübersetzungen in Anlehnung an die Lutherbibel (leider auch die sonst so vorzügliche Elberfelder-Übersetzung) "Reich der Himmel" oder "Himmelreich" übersetzt haben. Es muss aber genau nach dem Urtext stets "Königreich" heißen.

Der Ausdruck "Königreich des Himmels" kommt nur im Evangelium Matthäus vor (etwa 30x), und zwar im Gegensatz zur rein irdisch-materiellen Erwartung der Juden. Damit will das Evangelium den gottgemäßen, himmlischen Charakter dieses Königreiches betonen, zugleich auch die Aufrichtung einer von dem alttestamentlichen, mosaischen Gesetz durchaus unterschiedenen Haushaltung. Es lag dem Herrn viel daran, den Juden dies deutlich zu machen. Er spricht von ihm als "nahe gekommen", in Seiner Person; aber wirklich aufgerichtet kann es erst werden, wenn Christus in Macht und Herrlichkeit wiederkehrt, eben um dieses Königreich aufzurichten.

"Königreich Gottes" hingegen will mehr auf das innerliche, das geistige hinweisen. Es wird darum als bereits gekommen betrachtet und ist in der Person des Herrn Jesus schon vorhanden. Dieser Ausdruck gilt also auch der heutigen Haushaltung der Gnade, der Kirchenperiode. Es ist "mitten unter euch", sagt der Herr (Lk 17,21). Das "Königreich der Himmel" wird in seinem Kommen beobachtet werden können, wogegen das "Königreich Gottes" nicht so kommt, "dass man es beobachten könnte" (Lk 17,20); es wirkt viel mehr im Stillen und im Verborgenen des Herzens. Es ist somit ein weitergehender Begriff, der öfters auch in rein sittlicher Hinsicht gebraucht wird, obwohl es den Gedanken des anderen auch umfasst. Dennoch kann aus den erwähnten Gründen der Ausdruck nicht einfach für den anderen gesetzt werden.

 

2. Antwort:2

Genau übersetzt muss es heißen "Königreich der Himmel" und "Königreich Gottes". Den Ausdruck "Königreich der Himmel" finden wir nur im Evangelium Matthäus, aber dort etwa dreißig mal. Das Evangelium Matthäus ist das Evangelium des Königs. Christus wird als König inmitten Israels herrschen, dann, wenn Israel als erneuertes Volk rufen wird: "Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn!" (Mt 23,39). Das "Königreich der Himmel" hat also mehr amtlichen Charakter, während das "Königreich Gottes" mehr die sittlichen Wesenszüge vor Augen führt. Es ist offenbar, dass nur Wiedergeborene, die der Heiligkeit des Herrn entsprechen, in das Königreich eingehen können. Es ist das Reich, in welchem Satan ausgetrieben ist (s. Mt 12,25-29).


Online seit dem 07.09.2006.

Fußnoten

  • 1 Frage Nr. 140
  • 2 Frage Nr. 141

Ihre Nachricht