Schlange – Bibel-Lexikon

Das hebräische Wort, das am häufigsten mit Schlange übersetzt wird, ist nachash, bzw. όφις im Neuen Testament. Es hat seinen Ursprung in dem Zischlaut, den die Schlange von sich gibt. Diese Worte werden für die Schlange benutzt, die Eva betrog (1. Mo 3,1-14; 2. Kor 11,3), sowie an anderen Stellen, in denen auf Satan Bezug genommen wird (Jes 27,1; Off 12,9-15; 20,2).

Satan ist es gelungen, dass die Schlange in der ganzen Welt verehrt wird. Das Wort nachash wird auch für die Schlangen verwendet, welche die Israeliten bissen (4. Mose 21,6-9). Dagegen wird in 4. Mose 21,8 für die Schlange, die Mose machen sollte, das Wort saraph, „feurige Schlange", verwendet. Dies deutet darauf hin, dass das Gift wie Feuer brannte, also einen brennenden Schmerz verursachte, oder auch dass die Schlangen rot waren. Von dem Biss dieser Schlangen starben viele Menschen.

Die Schlangen in Jesaja 14, 29 und 30, 6 werden als „fliegende, feurige Schlangen" beschrieben. Es kann sich hier um eine Anspielung auf jene Schlangen handeln, die über kurze Distanzen von Baum zu Baum springen können. Jedoch wird in beiden Abschnitten eine bildhafte Sprache verwendet.

Es gibt drei andere Worte, die mit „Schlange" oder einer ähnlichen Bezeichnung übersetzt werden: zachal (5. Mo 32,24), tannin (2. Mo 7,9-12), wobei nicht bekannt ist, auf welche Schlangenart hier Bezug genommen wird, und ερπετόν (Jak 3,7), was sich auf jedes kriechende Wesen oder Reptil bezieht.

In der Schrift wird auf das Zähmen und Beschwören von Schlangen eingegangen, was zeigt, dass dies eine alte Praktik ist (Ps 58,5.6; Pred 10,11; Jer 8,17).

Der Herr forderte seine Jünger auf, klug zu sein wie die Schlangen (Mt 10,16), vermutlich in Anspielung auf 1. Mose 3,1. Das dort verwendete Wort „listig" ist in der Septuaginta mit demselben Wort übersetzt, das in Matthäus 10,16 gebraucht wird, also im Sinne von „Klugheit".


Kategorien

Tiere

Ihre Nachricht