Machanaim – Bibel-Lexikon
Mahanajim, Mahanaim

Ein Ort, der östlich des Jordans liegt. Dort begegnete Jakob den Engeln Gottes. Er rief aus: „Dies ist das Heer Gottes", und nannte den Ort Machanaim, der so viel wie „Doppellager" oder „zwei Lager" bedeutet(1. Mo 32,2.3). Er wird als Grenzort von Gad und Manasse erwähnt und lag daher wohl am Jabbok (Jos 13,26.30). Er gehörte zum Erbteil Gads. Es wurde dort eine Stadt gebaut, die den Leviten gegeben wurde (Jos 21,38). Dort wurde Isboseth zum König gemacht und auch ermordet (2. Sam 2,8.12.29; 4,5-8). David floh in diese Stadt, als Absalom sich auflehnte, und er blieb dort bis zum Tod seines Sohnes (2. Sam 17,24.27; 19,33; 1. Kön 2,8; 4:14; 1. Chr 6,65).

Einige setzen Machanaim mit den Ruinen bei Mahneh, 32° 23' N, 35° 42,' O gleich, aber dies liegt weit entfernt vom Jabbok und kann kaum im Erbteil Gads gelegen haben. Auf dem Denkmal Sisaks in Karnak erscheint der Name Ma-ha-n-ma, wovon man meint, dass sich dies auf Machanaim bezieht. Er wird dort zusammen mit Beth-Schean erwähnt.


Kategorien

Städte / Orte