Wahrheit – Bibel-Lexikon

In den gesamten Schriften finden wir das, was Gott als „die Wahrheit" bestimmt hatte. Sie ist göttlich und somit höher, als die Meinungen der Menschen, wie weise und gottesfürchtig sie auch sein mögen. Im A.T. wird die Ermahnung gegeben: „Kaufe Wahrheit und verkaufe sie nicht..." (Spr 23,23). „Die Wahrheit" bezieht sich auf Gott, der wahr ist, aber nicht als „die Wahrheit" bezeichnet wird. Weiter beinhaltet es das, was über Gott entweder durch die Schöpfung oder durch Offenbarung bekannt ist. Wahrheit ist nicht nur das, was als „Lehre" festgehalten wird, sondern muss in der Seele aufgenommen werden. Paulus fragte die Galater, „wer sie aufgehalten hat, dass sie „der Wahrheit" nicht gehorchten?" (Gal 5,7). Das Gericht kommt über die Christenheit, „...darum dass sie die „Liebe zur Wahrheit" nicht annahmen, damit sie errettet würden" (2. Thes 2,10). Wahrheit ist wirkliche Freiheit: „die Wahrheit wird euch frei machen" (Joh 8, 32.36). Wahrheit kann nicht von dem Herrn Jesus getrennt werden, der „der Weg, die Wahrheit und das Leben" ist (Joh 14,6). Das ist objektiv; subjektiv ist der Heilige Geist die Wahrheit, der von dem verherrlichten Christus kam. In den drei Briefen des Apostels Johannes wird „die Wahrheit" häufig erwähnt. Ebenso wird eine Christin gewarnt, niemand in ihr Haus aufzunehmen noch ihn zu grüßen, außer wenn er „die Lehre der Apostel" bringt - in anderen Worten: „die Wahrheit".


Kategorien

Heilige Schrift

Ihre Nachricht