Propheten, Söhne der – Bibel-Lexikon

Im A.T. wird häufiger auf sie verwiesen, sie waren zeitweise recht zahlreich. Von Ihnen wird gesagt, dass sie in Bethel, Jericho und Gilgal waren (2. Kön 2,3.5; 4,38). An einem dieser Orte war ihre Wohnstätte so beschränkt, dass sie Holz schlagen wollten, um sich eine größere Wohnstätte zu machen (2. Kön 6,1.2). Wir lesen von ihnen nur in den Tage Samuels, Elias und Elisas, durch die sie in hohem Ansehen standen. Als Elia zum Himmel auffahren sollte, hatten diese Propheten eine Offenbarung diesbezüglich und sandten 50 Mann, um sich von ferne aufzustellen. Später sandten sie wieder 50, um den Propheten zu suchen (2. Kön 2,7.17; vergl 1. Sam 10,10). Die „Schar Propheten" mit Harfe, Tamburin, Flöte und Laute denen Saul begegnete, waren sicherlich auch Söhne der Propheten (1. Sam 10,5). Die hundert Propheten, die Obadja vor der Ausrottung durch Isebel verbarg, können auch von ihnen sein (1. Kön 18,4). Woher diese Propheten kamen und welche (genaue) Aufgabe sie hatten, ist nicht niedergeschrieben.


Verweise auf diesen Artikel

Söhne der Propheten


Kategorien

Judentum | Israel

Ihre Nachricht