Fürbitte – Bibel-Lexikon

Dieses Wort kommt aus dem Griechischen (εντυγχανω) und bedeutet „sich vereinigen", „sich verwenden". Es weist auf die Fürbitte des Christus für die Seinen hin, während ihres gegenwärtigen Zustands, um sie in Übereinstimmung mit der Stellung der ihnen gegebenen Vergebung zu bringen und um sie über ihre Umstände zu erheben und sie als Priester in die gesegneten Freuden und in die Beschäftigung mit dem Heiligtum zu führen (Rö 8,34; Heb 7,25).

Der Heilige Geist verwendet sich ebenfalls für die Heiligen mit unaussprechlichen Seufzern, wenn sie nicht wissen, was sie beten sollen (Rö 8,26). In 1. Timotheus 2,1 werden wir ermahnt, für alle Menschen Fürbitte zu tun. Es ist bemerkenswert, dass das Substantiv (εντευξις) des o.g. Verbes in 1. Timotheus 4,5 benutzt wird. An dieser Stelle ist davon die Rede, dass die Speisen geheiligt werden durch Gottes Wort und Gebet. Hier ist mit „Gebet" der ehrfurchtsvolle Umgang mit Gott gemeint.

Siehe auch Gebet.

Ihre Nachricht