Abjathar – Bibel-Lexikon

Sohn Ahimelechs, des Hohenpriesters. Er entkam der Tötung der Priester, die Doeg auf Befehl Sauls durchgeführt hatte (1. Sam 22,18.20). Er wurde ein Anhänger Davids und als Hohepriester anerkannt. Aber als er in die Rebellion Adonijas verwickelt wurde, enteignete ihn Salomo von seinem Priestertums. Er wurde in die Stadt Anathoth (Stadt, die den Söhnen Aarons gehörte) gesandt, wo er von nun an leben sollte (1. Kön 2,26; 1. Chr 6,60). In 1. Könige 4,4 wird Abjathar zusammen mit Zadok Priester genannt , obwohl er offiziell abgesetzt worden war.

Aus 2. Samuel 8,17 und 1. Chronika 18,16 ergibt sich eine Schwierigkeit, wo Ahimelech (oder Abimelech), der Sohn Abjathars, in der Zeit Davids als Priester mit Zadok gemeinsam erwähnt wird. Manche meinen, dass die Namen ausgetauscht werden müssen und dass dort Abjathar gemeint ist. Aber dieser Ahimelech kann auch ein Sohn des oben genannten Abjathar gewesen sein (es ist auf keinen Fall ungewöhnlich, einen Sohn nach seinem Großvater zu benennen) und aus einem ungewissen Grund wird Ahimelech hier als Priester anstelle seines Vaters erwähnt. Er könnte gar größerer Ehre würdig gewesen sein als sein Vater, der wegen seiner eigenen Sünde aus dem Priestertum verbannt wurde. Allerdings ist die Verbannung Abjathars die Erfüllung der Prophezeiung bzgl. des Hauses Eli in Silo (1. Sam 2,31.36; 1. Kön 2,27).

In Markus 2,26 spricht unser Herr sicherlich deshalb von Abjathar als dem Hohenpriester, der in Verbindung mit David und den Schaubroten stand, weil er später dieses Amt erlangte.

 


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht