Sem – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Sem (hebr. Schem) = Name, Ruf, Ruhm

Zweitältester1 Sohn Noahs (1. Mo 5,32; 1. Chr 1,4.24; Lk 3,36). Er war einer der drei Häupter der Menschheit nach der Flut (1. Mo 9,18-19). Sem wird besonders gesegnet: „Gepriesen sei der HERR, der Gott Sems; und Kanaan sei sein Knecht. Weit mache es Gott dem Japhet, und er wohne in den Zelten Sems" (1. Mo 9,26.27). Dies wurde durch den HERRN als der Gott der Nachkommen Sems an Abraham bestätigt. Die Söhne Japhets (die Nationen) kamen in die Zelte, um gesegnet zu werden.

Die Anteile der Erde, die von den Nachkommen Sems besetzt wurden, überschneiden sich, ebenso wie die Anteile Hams und Japhets. Sie erstrecken sich vom Mittelmeer bis zum Indischen Ozean.

Sem hatte fünf Söhne (1. Mo 10,21-31; 11,10.11; 1. Chr 1,17):

  • Elam besiedelte ursprünglich die Provinz Persien mit der Hauptstadt Susan.
  • Assur bewohnte streng genommen Assyrien, aber im weiteren Sinne mag auch Babylonien und das Land der Chaldäer mit eingeschlossen gewesen sein.
  • Arpaksad wurde von Josephus und anderen als der Stammvater der Chaldäer erkannt. Der Name soll in der Provinz Arrapachitis im nördlichen Assyrien erhalten geblieben sein.
  • Lud ist laut Josephus der Stammvater der Lydier in Kleinasien, welche sich von den Luditern in Afrika unterscheiden.
  • Aram ist der Name Syriens, bezieht sich aber besonders auf das Hochland des Libanon.

 

Fußnoten

  • 1 Vgl. 1. Mose 5,32 mit 1. Mose 11,10.

Kategorien

Personen

Ihre Nachricht