Alter Mensch – Bibel-Lexikon

Ein Ausdruck, der im Neuen Testament verwendet wird, um den alten moralischen Zustand des Menschen, der bei der Bekehrung durch den neuen christlichen Menschen abgelöst wurde, zu beschreiben. „[...] indem wir dieses wissen, dass unser alter Mensch mitgekreuzigt worden ist, damit der Leib der Sünde abgetan sei, dass wir der Sünde nicht mehr dienen" (Röm 6,6). Der alte Mensch ist abgelegt, „der nach betrügerischen Begierden verdorben wird" (Eph 4,22), und an den Christ wird appelliert, den „alten Menschen mit seinen Handlungen ausgezogen" zu haben (Kol 3,9). Wenn er dies im Inneren seiner Seele gelernt hat, hat er darin Beständigkeit zu bewahren und nach den Merkmalen des neuen Menschen zu leben, den er angezogen hat und in dem alle Christen mit Christus einsgemacht worden sind.

Ihre Nachricht