Angenehme Jahr des Herrn, Das – Bibel-Lexikon

Zu Beginn seines Dienstes ging der Herr Jesus in die Synagoge zu Nazareth und las, nachdem ihm die Rolle des Propheten Jesaja gereicht worden war, die Stelle aus Jesaja 61: „Der Geist des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat, den Sanftmütigen frohe Botschaft zu bringen; weil er mich gesandt hat, die zu verbinden, die zerbrochenen Herzens sind, Freiheit auszurufen den Gefangenen, und Öffnung des Kerkers den Gebundenen; auszurufen das Jahr des Wohlgefallens des HERRN" - aber er bricht in der Mitte des Satzes ab, denn der Vers wird fortgesetzt mit den Worten „und den Tag der Rache unseres Gottes." (Lk 4,18.19; Jes 61,1.2). Der Herr fügte hinzu „Heute ist diese Schrift vor Euren Ohren erfüllt." Die Rache zur Befreiung Israels wird zukünftig ausgeübt werden, aber als unser Herr hier sprach bedeutete es reine Gnade für seine Zuhörer: Es war das angenehme Jahr des Herrn. Ferner könnte es eine Anspielung auf das Jubeljahr sein (ein Vorbild des 1000-jährigen Reiches), in dem Sklaven in die Freiheit entlassen, Schulden erlassen und Familienbesitztümer wieder an die ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben wurden. Aber die vom Herrn gewährte Gnade brachte bleibenden Segen für ihre Seelen.

Ihre Nachricht