Gadara – Bibel-Lexikon

Hauptstadt der römischen Provinz Peraea. In den Evangelien wird es als „das Land der Gadarener" bezeichnet. Es wird mit den Ruinen in Umm Keis, 32° 40´N, 35°40´O, südöstlich des Sees von Galiläa identifiziert. Die Stadt ist zu weit von dem See entfernt, um der Schauplatz des Wunders sein zu können; außerdem liegt zwischen den Ruinen der Stadt und dem See eine tiefe Schlucht. Es gibt in dem Gebiet viele große Grabstätten, in denen einige der unzivilisierten Einwohner sich immer noch niederlassen, wie der Besessene es getan hat (Mk 5,1-3); siehe auch Gadarener.


Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht