Beleben – Bibel-Lexikon
Lebendig machen

Hebr. chayah. Dieser Begriff wird im A.T. mit der Bedeutung „beleben" oder „neues Leben geben" in einem moralischen Sinn verwendet. Daher lesen wir: „Belebe mich wieder". In Psalm 119 bittet der Psalmist neun Mal, nach Gottes Wort, seiner Gerechtigkeit oder seinen Rechten usw. belebt zu werden (vgl auch  Ps 71,20; 80,19; 143,11). Im N.T. wird das griechische Wort ζωοποιέω verwendet und dort ausnahmslos im Sinn des Lebendigmachens solcher, die tot waren oder unter der Macht des Todes standen, gebraucht. Es ist deshalb manchmal als ein Synonym für Auferweckung verwendet worden, aber dieses Wort wird niemals in Bezug auf einen gottlos Gestorbenen verwendet. Das Lebendigmachen ist Gottes Werk: Der Begriff wird in Verbindung mit dem Vater (Joh 5,21), mit dem Sohn (Joh 5,21) und mit dem Heiligen Geist (Joh 6,63) verwendet. Er ist charakteristisch für den letzten Adam, der ein lebendig machender Geist ist (1. Kor 15,45). In Christus werden alle lebendig gemacht werden. Offensichtlich ist der Grundsatz göttlicher Souveränität in diesem Ausdruck enthalten. Gott macht lebendig nach seinem Willen. Der Gläubige ist mit dem Christus lebendig gemacht (συζωοποιέω) und ist somit in geistlicher Weise mit Christus verbunden.

Ein Wort zu dem Unterschied zwischen „neuer Geburt" und „Lebendigmachen" sei noch hinzugefügt: Letzteres meint ein Lebendigmachen im Hinblick auf eine Ordnung von Dingen und einen Zustand, der sich von dem, in dem der Lebendiggemachte vorher gelebt hatte, unterscheidet. Dies ist nicht notwendigerweise das Ergebnis der neuen Geburt. Zum Beispiel wird Israel im Hinblick auf irdische Segnungen wiedergeboren werden müssen (Joh 3,12; Hes 36,25.26). Die Gläubigen heute sind jedoch nicht nur wiedergeboren, sondern sie sind fähig gemacht, geistlicherweise in dieser Sphäre heiliger Liebe zu leben. In diese ist Christus durch die Auferstehung schon eingegangen, damit er die Gläunigen in sie einführen kann, indem sie mit Christus lebendig gemacht worden sind. Sie sind somit vom Tod in das Leben übergegangen.

Ihre Nachricht