Eunuch – Bibel-Lexikon

Der Herr unterscheidet zwischen drei Gruppen von Verschnittenen (Eunuchen): die, welche so geboren wurden; die, welche von Menschen verschnitten wurden und die, welche sich selbst verschnitten haben um des Reiches der Himmel willen (Mt 19,12). Bis auf in dieser Stelle in Matthäus wird in der Schrift nur auf die zweite Gruppe Bezug genommen. Sie wurden oft einflussreiche Männer an den orientalischen Höfen und trugen die Verantwortung über den Harem. Wenn es mehrere von diesen Hofbeamten oder Kämmerern gab, so gab es einen, der ihr Oberster genannt wurde (Jer 29,2; Dan 1,3-18; Apg 8,27). Ebedmelech, ein Freund Jeremias, war ein Eunuch im Hause Zedekias (Jer 38,7-13). Es waren auch Eunuchen, die Isebel aus dem Fenster hinauswarfen (2. Kön 9,32). Dies zeigt uns, dass Israel die Gewohnheiten des Orients übernommen hatte, indem man solche Personen anstellte.

Es wurde u. a. gegen Israel geweissagt, dass seine Söhne im Palast des Königs von Babylon zu Eunuchen gemacht werden sollten (2. Kön 20,18; Jes 39,7). Der Fall Daniels und seiner Freunde war ein Beispiel für die Erfüllung dieser Prophezeiung, denn sie wurden in die Obhut „des Obersten der Hofbeamten" übergeben. Obwohl das Wort saris Eunuch bedeutet, wird es oft mit „Hofbeamter" oder „Kämmerer" übersetzt, weil die Eunuchen oft solche Funktionen des Vertrauens besetzten. Der Äthiopier, der von Philippus getauft wurde, war ein Eunuch, der von seiner Königin mit großer Macht ausgestattet worden war (Apg 8,27).


Verweise auf diesen Artikel

Verschnittener


Kategorien

Verschiedenes

Ihre Nachricht