Darius – Bibel-Lexikon

1. Darius der Meder, Sohn des Ahasveros. Er war vermutlich der Astyages der Historiker. Einige nehmen an, „Darius” sei ein Titel und kein Name. Gegen diese Annahme jedoch spricht, dass „Darius" auch auf Denkmälern gefunden wurde. Beim Tode Belsazars regierte er in Babylon, ungefähr 62 Jahre alt: 538-6 v. Chr. (Dan 5,31; 6,9-28; 9,1; 11,1). Siehe Daniel.

2. Darius Hystaspis, König von Persien: 521-485 v. Chr. Er bestätigte den Erlass von Kores für die Juden und den Tempelbau (Esra 4,5.24; 5,5-7; 6,1-15; Hag 1,1.15; 2,10; Sach 1,1.7; 7,1). Diesem König wird die Zusammenführung des persischen Reiches zugeschrieben.

3. Darius der Perser. Darius Ochus (Nothus) der Historiker, 424-405 v. Chr. Er wird nur in Nehemia 12,22 genannt. Für eine Liste der persischen Könige siehe Persien.

 


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht