Elle – Bibel-Lexikon

Viele Versuche wurden unternommen, um die Länge dieses Maßes festzustellen, aus dem andere berechnet werden konnten. Der Name gibt an, dass es das Maß eines Mannes Arm war, vom Ellbogen bis zur Mittelfingerspitze. Natürlich würde dies bei verschiedenen Personen variieren und irgendein Maß musste als Standard genommen werden. Bei den Ausgrabungen in Palästina wurde dies nicht vergessen. Einige Gräber wurden vermessen aber sie geben keinen endgültigen Aufschluss darüber. Die Inschrift, die im Siloamtunnel gefunden wurde, besagt, dass die Länge 1200 Ellen beträgt, so wie Major Conder es las, jedoch 1000 Ellen nach Professor Sayce. Ohne Zweifel war eine runde Zahl gemeint. Die Länge, die man fand war 530 Meter. Dies würde eine Ellenlänge von 44 cm oder 53 cm ergeben - je nach Interpretation. Es gibt jedoch viele andere Messungen, die eine Elle von 40 cm ergeben. Viele der alten Steine im Fundament des Tempelareals, die Breite der Pilaster (Wandpfeiler), die in der nordwestlichen Ecke des Areals gefunden wurden, unter Einbeziehung ihrer Entfernungen voneinander und außerdem die Synagogen in Galiläa - alle zeigen ein Maß von 40 cm.

In Hesekiel 41,8 lesen wir von einer „großen Elle", und im weiteren Verlauf der Beschreibung des zukünftigen Tempels wird die Rute umschrieben mit einer Länge von sechs Ellen und einer Handbreit (Hes 40,5). Dies stimmt mit dem vorherigen Abschnitt überein, der von „einer vollen Rute mit sechs großen Ellen" spricht. Hieraus können wir folgern, dass es eine normale Elle gab und eine große Elle. Der Unterschied war ein Handbreit, was das gleiche war wie die Handfläche, 1/6 Elle. In 5. Mose 3,11 finden wir eine Elle „nach dem Ellenbogen eines Mannes" und in 2. Chronika 3,3 wird eine Elle erwähnt „nach dem früheren Ellenmaß" (nämlich dem mosaischen, vgl. Anmerkung). Die 40 cm Elle, die oben erwähnt wurde, mag die kürzeste gewesen sein, aber was die Länge der längsten gewesen ist, ist ziemlich unsicher. Siehe Gewichte, Geldwerte und Maße.

Ihre Nachricht