Abend – Bibel-Lexikon

Die Zeit vom Sonnenuntergang bis zur Nacht. Dies war natürlicherweise das Ende des Tages, denn Gott nannte das Licht „Tag" (vgl. Joh 11,9). „Und es wurde Abend und es wurde Morgen, der erste Tag", das heißt, dass es nicht andauernd Tag war, aber dass durch den Wechsel zwischen Nacht und Morgen ein Tag dem nächsten folgte (1. Mo 1,5). Bei den Juden wurden die Tage von einem Abend bis zum nächsten Abend gerechnet. Eine Schwierigkeit betrifft den Ausdruck „zwischen zwei Abenden". Das Passahlamm sollte zwischen den zwei Abenden geschlachtet werden. Manche haben dies so ausgelegt, dass es erlaubt war, das Passahlamm zwischen dem Abend des 14. Abib und dem Abend des 15. Abib zu schlachten. Dies kann jedoch nicht die Bedeutung sein, denn von dem Opfer sollte bis zum nächsten Morgen nichts übriggelassen werden. Zudem wird dieser Ausdruck auch im Zusammenhang mit dem täglichen Opfer und dem Anzünden der Lampen gebraucht (2. Mo 12,6; 29,39; 30,8). Die jüdischen Schreiber sind sich in ihrer Definition dieses Ausdrucks nicht einig. Manche glauben, dass der Zeitraum zwischen Anfang und Ende des Sonnenuntergangs gemeint ist; andere weisen auf die Zeitspanne zwischen dem Sonnenuntergang und dem Eintritt der vollständigen Finsternis hin (vgl. dazu auch 5. Mo 16,6). Josephus sagt, dass die Zeit, zu der das Passahlamm geschlachtet wurde, zwischen der neunten und der elften Stunde lag, das heißt zwischen 3 und 5 Uhr. Aber dies würde den Abend an das Ende des jüdischen Tages stellen, und nicht an den Anfang.


Kategorien

Verschiedenes

Ihre Nachricht