Buchstabe – Bibel-Lexikon

Dieser Ausdruck, griech. γράμμα, taucht u.a. in Römer 2,27.29; 7,6 und in 2. Korinther 3,6.7 auf, wo der Apostel Paulus ihn als Gegensatz zum Begriff „Geist" benutzt: „Der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig." Ob es nun um das Gesetz geht oder um das Evangelium, eine bloße verstandesmäßige Aufnahme der Worte führt nur zu Formalismus und Tod. Nur das, was aus dem Geist hervorkommt, kann zum Leben führen. Der Herr ist der Geist von allen geschriebenen Buchstaben in der Heiligen Schrift (vgl. 2. Kor 3,17).


Kategorien

Verschiedenes

Ihre Nachricht