Geschenke – Bibel-Lexikon

Geschenke nehmen einen großen Stellenwert in der Geschichte des A.T. ein. Es gibt viele verschiedene Wörter, die oft mit Geschenk übersetzt werden. Es gab

1. Geschenke von einem Vorgesetzten für einen Untergebenen als Beweis des guten Willens und der Freundlichkeit und als Belohnung (Est 2,18; Dan 2,6.48).

2. Geschenke von einem Untergebenen für einen Vorgesetzten (2. Chr 9,24; 17,5.11). Dies war auch eine Form von Tribut, eine Anerkennung der Unterwerfung (1. Sam 10,27; 1. Kön 4,21). Als Salomo regierte, suchte „die ganze" Erde Salomo auf, um seine Weisheit zu hören, wobei auch Geschenke mitgebracht wurden, wie es die Königin von Scheba tat (1. Kön 10,2.24.25). Dies ist ein Bild des zukünftigen Königreichs Christi, wie es auf der Erde errichtet werden wird, wenn Geschenke als bereitwilliger Tribut von allen Nationen zu dem Herrn Jesus gesandt werden (Ps 45,13; 72,10.15; Jes 60,9).

3. Geschenk für Richter. Diese waren sehr geeignet, um Bestechung auszuüben, und waren deshalb strikt verboten (2. Mo 23,8; 5. Mo 16,19; 2. Chr 19,7). Es bestand die Gewohnheit, den Propheten Geschenke mitzubringen (1. Sam 9,7). Da die Propheten manchmal die Richterfunktion ausübten, bestand die Gefahr, dass man sie durch Geschenke bestach, wie es bei Söhnen Samuels geschah. Samuel selbst hingegen konnte von dem Volk im Hinblick darauf ein Zeugnis fordern. Dieses erkannte an, dass er nie ein Bestechungsgeschenk angenommen hatte, um dadurch seine Augen zu verhüllen (1. Sam 8,3; 12,3).


Kategorien

Verschiedenes

Ihre Nachricht