Zuvorbestimmen – Bibel-Lexikon

Griech. προορίζω „vorher festlegen, vorherbestimmen". In Römer 8,29.30 ist dieser Ausdruck das Glied in der Kette, welche die Voraussicht Gottes in der Vergangenheit mit der zukünftigen Herrlichkeit verbindet. Erwählung ist Gottes Wahl von Individuen, Zuvorbestimmung geschieht in Bezug auf Segen wie in Epheser 1,5.11, wo der Gläubige nach dem Vorsatz Gottes zur Sohnschaft (Adoption als Sohn) zuvorbestimmt ist.

Obwohl manche darauf beharren, bedeutet Zuvorbestimmung nicht die Verurteilung von einigen zum Gericht. Gott „will, dass alle Menschen errettet werden" (1. Tim 2,4); aber um sicherzustellen, dass einige errettet würden, zuvorbestimmte, rief, rechtfertigte, und verherrlichte er diese nach seinem souveränen Vorsatz.


Verweise auf diesen Artikel

Vorherbestimmen | Zuvor bestimmen

Ihre Nachricht