Koloquinthen – Bibel-Lexikon

Hebr. paqquah. Ein Kürbisgewächs, dessen Frucht als Vorlage für bestimmte eiförmige Verzierungen im Tempel Salomos diente (1. Kön 6,18; 7,24). Die ursprüngliche Form dieses Schnitzwerkes ist nicht bekannt, aber man kann anhand des Reliefs am Titusbogen in Rom gewisse Vermutungen anstellen. In 2. Könige 4,39 ist von wilden Koloquinthen die Rede, die eine für den Menschen giftige Wirkung besaßen.

 


Kategorien

Bauwerke

Ihre Nachricht