Predigen – Bibel-Lexikon

Dieser Ausdruck wird im N.T. für „ankündigen, bekanntmachen" verwendet, und weniger für das formale Predigen, wie es heute verstanden wird. Als in Jerusalem die erste Christenverfolgung stattfand, wurden außer den Aposteln alle zerstreut, und zogen umher und „verkündigten1 (predigten) das Wort" (Apg 8,1-4). Hier liegt der Schwerpunkt der Predigt mehr auf dem Evangelium, wie man dem gr. Wort in der Fußnote entnehmen kann. Das andere Wort für „predigen"2 (vgl. 2. Pet 2,5; 1. Tim 2,7) bezeichnet mehr die Aufgabe eines Herolds, der wichtige Nachrichten bekannt gibt. Da das Evangelium die wichtigste Botschaft des N.T. ist, wird auch dieses gr. Wort häufig im Zusammenhang mit der Evangeliumsverkündigung gebraucht (vgl. Apg 8,5; 1. Kor 1,23).

Im Buch Prediger bezeichnet sich Salomo selbst als „der Prediger", und von Noah wird gesagt, dass er ein „Prediger der Gerechtigkeit" war (2. Pet 2,5). Paulus war zum Prediger (Verkündiger) bestimmt, und es gefiel Gott „durch die Torheit der Predigt die Glaubenden zu erretten" (1. Kor 1,21). Die Verkündigung wird bis heute von Gott als das Mittel verwendet, seine Liebe und das Werk Christi bekannt zu machen (Rö 10,14.17).

Fußnoten


Verweise auf diesen Artikel

Verkündigen

Ihre Nachricht